MTTC 2014 - Danach ist Davor

TVO-MTC-2014 4cEs ist geschafft. 2,50 Tage Dauereinsatz und viel Zeit an Vorbereitung liegen hinter uns. Wie in den letzten Jahren trafen sich am Freitagmittag viele fleißige Helfer. Die Haupthalle musste für das 4. Oytener Turnier hergerichtet werden, denn die erste Konkurrenz sollte pünktlich um 18.30 Uhr starten. Erstmals gab es eine Juniorenkonkurrenz U26. Nach einer kurzen Ansprache vom Spartenvorsitzenden Thomas Mrotzeck startete dann der „MTTC 2014“.

Parallel zu den weiteren Konkurrenzen Senioren U60 und Seniorinnen U40 wurde dann die zweite Halle für die Jugend vorbereitet. Wie bereits schon in 2013 bekam der Nachwuchs wieder unseren Heimathafen „Stader Str.“ für ihre Konkurrenzen. Am Samstag ab 9.00 Uhr wurden dann die Sieger in den Nachwuchskonkurrenzen ermittelt.

In der Haupthalle begannen am Samstag die Konkurrenzen ab 09.30 Uhr. Zwei Herrenkonkurrenzen und eine Damenkonkurrenz kürten ihre Sieger. Am Abend gab es dann zum zweiten Mal die Spaßkonkurrenz „Oytener Brettchen“. Erfreulicherweise auch mit wesentlich mehr Teilnehmern gegenüber dem Vorjahr. Die Konkurrenz kann eine feste Rubrik beim Oytener Turnier werden. U. a. sicherlich auch durch die Doppelkonkurrenz „Brettchen“. Einige Teilnehmer freuten sich besonders auf diesen Wettbewerb.

Am letzten Tag wurde dann wieder nur in der Halle 1 gespielt. Gegen 9.25 ging es dann mit den Herren E, Herren C, der Hauptkonkurrenz Herren A und den Damen A weiter. Wir hätten uns über mehr Teilnehmerinnen bei den Damen gefreut. Aber wie bei so vielen Turnieren haben sich leider auch bei uns nicht viele weibliche Tischtennisspielerinnen angemeldet.

In der Königsklasse wurde Peter Franz dann seiner Favoritenrolle gerecht. Im Finale gegen den frisch gewordenen Papa Martin Gluza konnten die über 60 Zuschauer tolle Ballwechsel sehen. Am Ende ging Peter Franz mit 3:1 und dem Titel auf das oberste Treppchen vom Siegerpodest.

Insgesamt war es wieder eine gelungene Veranstaltung. Bei den Herren B und Herren A liefen wir leider der Zeitplanung etwas hinterher – es war aber im vertretbaren Rahmen. Wie 2013 standen auch leider am Samstag wieder einige Spieler im Stau. Mit etwas Verspätung waren dann aber alle gemeldeten Spieler da und die Konkurrenz Herren B konnte mit ca. 30 min. Verzögerung starten. Am Sonntag wurden dann noch zwei Nachzügler mit aufgenommen. Somit gab es zwei Fünfergruppen, die bekanntlich mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Im Ergebnis
Freitag, Samstag und Sonntag – ein Mammutprogramm. Es ist schon eine Menge zu organisieren und zu koordinieren. Nach drei durchgeführten Turnieren ist zwar ein wenig Erfahrung da – aber jedes Turnier ist schon etwas anders. Zumal wir ja auch immer kleine Änderungen vornehmen, wie jetzt die Juniorenkonkurrenz oder die Startmöglichkeit belgischer TT-Spieler. Diese riefen am Freitagabend an und haben sich spontan für Sonntag angemeldet. Mit 5 Stunden Fahrzeit pro Strecke schon „CRAZY“.
 
 
Ermöglichen kann so ein Turnier nur eine große Zahl an Helfern. An dieser Stelle einmal ein „Herzliches Dankeschön“. Weiterhin möchten wir uns bei den Sponsoren, der Gemeinde Oyten, den Hausmeistern, dem Hauptverein, dem DRK-Oyten, den Hallensprechern und den Schiris bedanken. Auch ein Dankeschön an den Mitstreitern aus der Turnierorganisation und Turnierleitung. Wie bisher haben wir mit viel Zeiteinsatz und unter Anstrengungen – aber auch mit einer Menge Spaß – wieder ein tolles Turnier abgeliefert.
 
 
Vielen Dank allen Teilnehmern/innen (554 Starts).

Wir sehen uns beim 5. Oytener Tischtennisturnier.

Magic-TT-Cup 2014 mit Unterstützung von:

    logo magic internet  
ABF Bau  logo duhn
logo morgengold SPORTFREUND Logo Signatur gro
 
Flora-Apotheke farbig ksk logo 4c neg
Vogelsang Malerei

  

Partner

Besucher

Heute 11

Gestern 11

Woche 52

Monat 174

Insgesamt 6888



Copyright © 2017. All Rights Reserved.


Impressum